Need for Speed: Hot Pursuit - Weitere Details bekannt

Das US-Spielemagazin „GamePro“ hat in der aktuellen Ausgabe das kommende Rennspiel "Need for Speed: Hot Pursuit" im Fokus. In der ausführlichen Vorschau werden unter anderem erstmals die Waffen der Polizisten und Gejagten vorgestellt.

Demnach haben die „Cops“ nach gewohnter Manier die Möglichkeit, Nagelfallen auszulegen und Straßensperren zu errichten. Zudem können sie ab einem gewissen Fahndungsgrad Luftunterstützung in Form eines Helikopters anfordern, der ebenfalls Nagelfallen direkt in den Weg der Flüchtigen werfen kann. Als letzter Ausweg wird ein sogenannter Electromagnetic Pulse (EMP) aktiviert, der die Steuerung invertiert.

Die Gegenseite trägt den Namen „Runner“, diese sind auf der Flucht vor der Polizei und können sich mit Hilfe einer Tarnvorrichtung verstecken. Außerdem können sie Ablenkungsköder auswerfen. Damit es eine Möglichkeit gibt, den Cops schneller zu entkommen, kann ein Nitro aktiviert werden, der einen Geschwindigkeitsschub von zwei bis fünf Sekunden verspricht. Zudem gibt es den „Overdrive“, der eine besonders leistungsfähige Variante des Nitros darstellt.

Mit dem Remake des Spieleklassikers will EA zu den Wurzeln der Serie zurückkehren und Verfolgungsjagden zwischen der Polizei und Rennfahrern bieten. „Need For Speed: Hot Pursuit“ wird von Criterion Games entwickelt und am 18. November 2010 in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Xbox 360, Playstation 3 und den PC veröffentlicht. Außerdem wird es für die Wii erscheinen und dort von Exient entwickelt.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.