Epic Games sieht Spielezukunft in DLCs, günstigen Preisen und leistungsfähigen Smartphones

Epic Games Vize-Präsident Mark Rein hat bei einem Interview, geführt von GamesIndustry über die gemeinsamen Aussichten von kostenlos spielbaren und traditionell verkauften Spielen unter anderem auch über Smartphones gesprochen. Dabei bezeichnete er iPhone, Android-Geräte tatsächlich als „Konsolen der Zukunft“. Würde die Leistungsfähigkeit der aktuellen Systeme noch zwei Mal verdoppelt, könne man darauf z.B. Gears of War ohne jegliche Probleme zum Laufen bringen. Kehrseite des Fortschritts: Mit besserer Hardwareleistung werde der Kunde selbstverständlich auch mit höheren Kosten konfrontiert sein, so Rein.

Mark Rein sprach weiter über die zukünftige Preisentwicklung im Spielebereich folgendes aus:

„Ich bin ein großer Befürworter von AAA-Games. Triple-A wird nicht aussterben. Es wird sich überall hin ausbreiten. Während die Qualität der Spiele steigt, gehen auch deren Kosten in die Höhe und man muss sie besser zu Geld machen können. Ich würde lieber zehn Millionen Spiele für $25 verkaufen und mir die Möglichkeit offen halten, DLC dafür zu verkaufen, als fünf Millionen Spiele für $50 auf einer Disc anzubieten, die dann herumgereicht wird. Ich denke, es wird Veränderungen geben und die werden zu Gunsten des Kunden ausfallen. Wir werden definitiv mit Mikrotransaktionen und günstigeren Spielepreisen experimentieren."

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 7
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.