World of Warcraft: Bald als kostenloses MMO?

Für Blizzards erfolgreiches MMORPG World of WarCraft könnten in ferner Zukunft keine Gebühren mehr fällig werden: Wie Lead Designer Tom Chilton in einem Interview gegenüber PC Gamer sagte, könnte es in Zukunft "keinen Sinn machen", ein kostenpflichtiges Abo zum Spielen vorauszusetzen. Damit würde das beliebte MMORPG auf ein Free-To-Play-Modell umstellen und sich nicht mehr über die monatliche Gebühr finanzieren.

"Wir verbringen nicht viel Zeit damit, uns darüber Gedanken zu machen. Es ist nichts, was für uns in der nahen Zukunft realistisch werden könnte", so Chilton. "Wenn ein anderes Spiel erscheint und uns aus den Socken haut, macht es möglicherweise keinen Sinn mehr für uns, ein kostenpflichtiges Abo zu haben. Oder noch weiter gedacht, wenn wir ein anderes MMO veröffentlichen."

Allerdings macht Chilton sofort klar, dass Blizzard natürlich den Markt und seine Entwicklungen sorgfältig betrachte, aber im Moment keine konkreten Pläne hege, das Bezahlmodell umzustellen. Bisher haben Spiele wie „Runes of Magic“ oder das inzwischen kostenlos spielbare „Herr der Ringe Online“ bewiesen, dass sich Entwicklerstudios auch ohne Bezahlgebühren auf dem Markt der Online-Rollenspiele behaupten können.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 2
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.