Epic Games: PC-Markt nicht völlig abgeschrieben

Wenn man den Worten von Epic Games-Vizepräsident Mark Rein Glauben schenken kann, will sich die Spieleschmiede künftig wieder vermehrt um den PC-Markt kümmern. Es sei Rein zufolge ein Irrglaube, dass sich Epic Games vom PC abgewandt habe. Die Xbox 360 exklusive Gears of War-Reihe könne hier nicht als Maßstab genommen werden, da sie nun einmal speziell auf die Konsole zugeschnitten worden sei. Man mache lieber wenige Dinge richtig, als Hunderte Dinge falsch.

Als Beweis für einen neuerlichen Richtungswechsel bei Epic Games soll das bei People Can Fly in Arbeit befindliche Shooter-Projekt Bulletstorm dienen, dessen PC-Umsetzung ebenfalls geplant sei. Auch verspricht Rein für künftige Versionen der Unreal-Engine einige tolle Effekte, die es ausschließlich auf dem PC geben werde.
Betrachtet man die jüngere Vergangenheit, kann Epic Games jedoch schwerlich irgendwem die Behauptung übelnehmen, dass die Spieleschmiede dem PC untreu geworden sei. Zuletzt gab etwa Firmenmitarbeiter Mike Capps zu, dass auf Konsolen einfach mehr Geld zu machen sei und die Software-Piraterie eine Mitschuld daran trage, dass Epic Games dem PC-Markt den Rücken gekehrt hat.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.