Ubisoft: Umsatz dank der Splinter Cell-Reihe rapide gestiegen

Der in Frankreich ansässige Spiele-Publisher „Ubisoft“ hat heute erste Prognosen die Umsatzzahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. So erwartet Ubisoft aktuellen Einschätzungen zufolge 160 Millionen Euro Umsatz.

Sollte das tatsächlich zutreffen, dann würde der Publisher 93 Prozent über dem Resultat des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2009 bis 2010 liegen. Selbst die eigene Erwartungslage würde man damit um etwa 15 Millionen Euro übertreffen.
Zumal nur wenige Spiele, zu denen unter anderem „Avatar" oder „Assassin's Creed 2" gehören, einen wichtigen Beitrag zu diesem Ergebnis beitragen, verdankt Ubisoft den eigenen Angaben zufolge das Hauptergebnis in erster Linie „Splinter Cell Conviction". Bisher wurde der Titel knapp zwei Millionen Mal verkauft.

Im dritten Quartal 2010 will Ubisoft eine Fortsetzung von „HAWX" und das Echtzeit-Strategiespiels „RUSE" auf den Markt bringen. Im Rahmen der Comic Con wird es zudem Titel wie „Assassin's Creed Brotherhood" oder „Just Dance 2" zum Anspielen geben.

Für Fragen, Hinweise oder Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.