USA: Digitaler Vertrieb vorherrschend

Der digitale Vertrieb von Spielen erfreut sich an immer größerer Beliebtheit und ist in den Vereinigten Staaten schon fast auf einem Niveau mit den Verkäufen von herkömmlichen Datenträgern.

Digitale Vertriebsplattformen wie Steam werden häufiger genutzt, das zeigen neue Zahlen des Marktforschungsunternehmen „NPD Group“, die unter anderem den Spielmarkt in den USA beobachten. So wurden dort 2009 bereits 48 Prozent der Verkäufe von PC Spielen im digitalen Format getätigt, was einen Umsatz von 36 Prozent ausmacht.

Insgesamt wurden 21,3 Millionen PC Spiele digital erworben, während in Geschäften und per Online-Händler 23,5 Millionen Einheiten abgesetzt wurden. Der Kauf von digitalen Gütern ist also weiter auf dem Vormarsch.

Beim Blick auf die größten Downloadverkäufer in den Vereinigten Staaten nach deren Absatz, liegt Steampowered.com klar in Führung. Dahinter folgen Direct2Drive.com, Blizzard.com, EA.com und WorldofWarcraft.com.

Laut dem Marktforschungsunternehmen „NPD Group“ wird sich der Trend auf digitale Medien oder Download-Inhalte zurückzugreifen nächstes Jahr verstärken.

Für Fragen, Hinweise oder Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.