Colin McRae: DIRT 3: Neue Details

Nachdem das britische Entwicklerstudio Codemasters die ersten Details zu Colin McRae: DIRT 3 enthüllt hat, liefert das Online-Magazin IGN nun noch weitere Details zum Seriennachfolger.

Demnach handelt es sich bei DiRT 3 um das größte Rennspiel, welches jemals im hauseigenen Codemasters Studio entstanden ist. Mehr als 50 Rally-Fahrzeuge sollen enthalten sein, aus ganz unterschiedlichen Jahrgängen. Etwa der berühmte Lancia Stratos aus den 70ern oder der Audi Quattro S1, RS2000 oder Peugeot 205 aus Mitte der 80er.

Moderner wird es dann in den 90ern mit dem Toyota Celica, Lancia Delta Integrale oder auch dem Subaru Impreza 555, den Colin McRae selbst gefahren ist. Codemasters wird die wichtige WRC-Lizenz (World Rally Championship) nutzen und behält auch weiterhin die X Games-Lizenz.

So wurde etwa Gymkhana eingebaut. Eine Motorsportart, in der man durch enge Kurse manövrieren und sein ganzes Drift-Können einsetzen muss.

Ebenfalls völlig neu ist der „Compound“, eine weitläufige Arena die man sowohl on- und offline frei erkunden kann. Dort findet man Nebenmissionen oder kann in Mini-Spielen antreten, somit quasi ein Skatepark für Fahrzeuge.

Die YouTube-Integration wurde bereits erwähnt, wodurch sich Videos aufnehmen und anschließend hochladen lassen. Auch andere soziale Netzwerke, die bislang nicht feststehen sollen eingebunden werden, sodass man eigene Statistiken und Erfolge mit anderen teilen kann.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.