Gamescom 2010: Besucherzahlen bisher vielversprechend

Der erste Publikumstag der Entertainment-Messe Gamescom 2010 in Köln hat mit einem immens großen Besucheransturm begonnen. Demnach warteten zahlreiche Besucher schon vor dem offiziellen Start der Messe vor den Eingängen.
Lange Schlangen bildeten sich daraufhin bei den Ständen von lange erwarteten Spielen. Dazu gehört allen voran der Titel Diablo 3 von Activision Blizzard. Auch an anderen Ständen von World of Warcraft und Call of Duty: Black Ops zeichnete sich ein ähnliches Bild ab.

Bislang soll in den Kreisen der Besucher die sogenannte "klassische Zielgruppe" vorherrschen. Gemeint sind damit männliche Jungendliche und junge Männer. Grundsätzlich haben es sich die Spielehersteller zur Aufgabe gemacht, in Zukunft besonders Familien mit ihren Angeboten ansprechen zu wollen.
Im Hardware-Bereich stehen neue intuitive Bewegungssteuerungen im Mittelpunkt. Dazu gehören beispielsweise Microsoft Kinect und Sony Move.

Über 500 Unternehmen stellen auf der Gamescom ihre Neuheiten vor. Insgesamt wurden über 200 Premieren angekündigt. Die Veranstalter Europas größte Computerspielemesse erwarten bis zum morgigen Sonntag über 245.000 Besucher.

Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.