Blizzard arbeitet an verbesserter Serverstabilität für Diablo 3

Das bei Diablo 3 noch nicht alles so rund läuft wie es sollte ist wohl den meisten Gamern inzwischen bewusst. Blizzard hat sich nun ein interessantes Konzept überlegt um dies zu verbessern.

Disconnects gehören inzwischen zum Alltag von Diablo 3 Spielern, manchmal geht es gar so weit, dass man überhaupt nicht dem Spiel der Freunde beitreten kann. Quell dieses Übels sind natürlich die Server von Blizzard, die sich in Augen vieler Gamer nur sehr schlecht auf den enormen Ansturm auf Diablo 3 vorbereiteten.
Das hat inzwischen wohl auch Blizzard erkannt und ergreift nun Gegenmaßnahmen. Ein Zeitlimit für erstellte Spiele soll des Rätsels Lösung sein, im Detail wird ein Limit für jeden Spieler gesetzt, wie viele Spiele er erstellen darf, wird dieses überschritten, muss laut Blizzard 10 bis 15 Minuten gewartet werden. Dann kann es auch wieder weiter gehen und das ganze Spiel geht von vorne los. Dadurch werden die Server erheblich entlastet und Disconnects sollen der Vergangenheit angehören.
In der Praxis scheint das noch nicht ideal zu funktionieren, auch Spieler die das Limit von erstellten Spielen überhaupt nicht erreicht haben bekommen die Meldung, dass das Zeitlimit erst ablaufen muss um ein neues Spiel zu erstellen. Blizzard wird sich dem allerdings annehmen.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.