Amazon stellt Verkauf von SimCity ein

Auf Grund der weltweiten Serverprobleme zum Start von SimCity, hat das Online-Versandhaus Amazon den Verkauf der Download-Versionen vorerst eingestellt.

Wie vor kurzem berichtet, verlief der Start von SimCity in den USA und Europa alles andere als reibungslos. Die Versprechungen von Electronic Arts, die Probleme für den Europa-Release in den Griff zu bekommen, wurden nicht erfüllt. Amazon reagierte inzwischen mit einer Sperrung der Download-Variante auf Amazon.com und Amazon.de. Die DVD-Variante ist weiterhin erhältlich, jedoch warnt die US-Seite Kunden vor massiven Serverproblemen.

Electronic Arts hat aus den Problemen vom Battelfield 3 Start nicht gelernt. Spieler die um Mitternacht das neue SimCity über Origin spielen wollten, sahen sich mit Download-Problemen, Server-Auslastungen, Netzwerkfehlern und Fehlermeldungen konfrontiert. Electronic Arts verzichtete auf einen Pre-Download des Spiels für Vorbesteller und war somit zum Release-Zeitpunkt komplett überfordert. Kunden empfinden es als Frechheit mehr als 30 Minuten auf einen Single-Player-Spielstart warten zu müssen.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 3
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.