Sim City: Server-Probleme und Lösungsversuche

Electronic Arts versucht, die vorhandenen Server-Probleme, die viele Spieler von Sim City betreffen, in den Griff zu bekommen.

Seit der Veröffentlichung von Sim City (in den USA am 5. März, in Deutschland am 7. März) sind viele Spieler verärgert. Das Spiel setzt eine Online-Verbindung zwingend voraus, allerdings haben die Server von Electronic Arts massive Probleme. Entsprechend sehen die Bewertungen von Sim City bei Amazon aus, und auch in diversen Foren wird heftig kritisiert.

Electronic Arts ist natürlich bemüht, die Probleme abzustellen. So hat Electronic Arts zwei neue Server in Betrieb genommen, einen für Westeuropa und einen für Osteuropa.

Des Weiteren soll ein Server-Hotfix für mehr Stabilität sorgen. Dieser deaktiviert aber auch einige Funktionen, wie Ranglisten, Errungenschaften und Regionenfilter. Ein lokaler Patch (auf Version 1.2) soll ebenfalls Probleme beheben, entfernt aber auch die hohe Spielgeschwindigkeit "Cheetah" - zumindest bis Electronic Arts alle Probleme im Griff hat.

Kommentar:

Ein wenig hilflos wirkt es schon, was EA an Problemlösungen parat hat. Und auch ein fader Beigeschmack, dass hier der Käufer wieder einmal als Beta-Tester benutzt wird, besteht durchaus.

Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.