Saints Row 4 erhält keine USK-Freigabe

Nach Australien nun auch Deutschland. Saints Row 4 erhält keine Altersfreigaben von der USK. Publisher Deep Silver hat Widerspruch gegen das Urteil eingelegt.

Nach dem Verbot von Saints Row 4 für Australien, bangten die Fans um eine mögliche Zensur in der deutschen Fassung. Nun hat die USK ihre Entscheidung getroffen: Saints Row 4 erhält in seiner derzeitigen Fassung keine Altersfreigabe für den deutschen Markt und ist damit auch der vierte Titel der Saints Row-Reihe, der keine Freigabe erhält. Unbetroffen vom Urteil sind die deutschsprachige Fassung für Österreich und die Schweiz, da hier das herangezogene PEGI-System den Titel mit 18+ einstufte.

Die Prüfstelle fordert umfangreiche Änderungen des Spiels um eine USK-Wertung zu ermöglichen. Publisher Deep Silver hat bereits Widerspruch gegen das Urteil eingelegt und überprüft derzeit, ob sich die umfangreichen Änderungen am Spiel, die sich auch negativ aus das Release-Datum auswirken könnten, überhaupt sinnvoll durchführen lassen. Sollten die geforderten Änderungen zu umfangreich sein und der eingelegte Widerspruch keine Wirkung zeigen, besteht die Gefahr, dass Saints Row 4 überhaupt nicht auf dem deutschen Markt erscheint. Spiele ohne Altersfreigabe dürfen zwar in Deutschland gekauft, aber nicht beworben und ausgelegt werden. Über die Möglichkeit zur Indizierung gibt es bisher keine Informationen.

Saints Row 4 sollte ursprünglich ab dem 23. August im Verkauf sein.

Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.