Gamescom 2013: Wolfenstein: The New Order – Reichlich Action mit abgedrehtem Setting

Bethesda führt mit Wolfenstein: The New Order die beliebte Shooter-Serie in die nächste Runde. Reichlich Action und ein abgedrehtes Setting sollen für puren Spielspaß sorgen.

Auf der Gamescom konnten wir zusammen mit dem Team von Bethesda den neuen Shooter anspielen. In dem halbstündigen HandsOn konnten wir uns in einem größeren Abschnitt im ersten Drittel austoben und dabei einige Schmankerl der abgedrehten Story erfahren, wovon wir natürlich nicht zu viel verraten wollen.

Wolfenstein


Die Mission spielt am Ende des zweiten Weltkriegs und führt unseren Helden B.J. Blaskowitz, der nebenbei in einen Tiefschlaf „verfiel“ und 15 Jahre später, nachdem das Regime (Kenner wissen was gemeint ist) den zweiten Weltkrieg gewonnen hat, erwacht zusammen mit einer Truppe amerikanischer Soldaten an eine Festung. In dieser Festung führt ein abgedrehter Nazigeneral mit dem freundlichen Namen „Deathshead“ Experiment durch, die unbedingt unterbunden werden müssen. Spielerisch gestaltet sich dieser Level, nach einer kurzen aber gelungenen Klettereinlage, typisch für einen FPS-Shooter. Je nachdem wie es einem beliebt, kann man die zahlreichen Nazi-Wachen still und heimlich ausschalten, oder in guter alter Manier mit zwei Sturmgewehren im Anschlag die Festung stürmen – Akimbo lässt grüßen! Die Gegner verhalten sich im direkten Gefecht leider nicht sonderlich intelligent, sind in der Masse allerdings doch eine kleine Herausforderung.

Zum Schluss der Mission gelangt das Team rund um B.J. Blaskowitz in das Experimentallabor des verrückten Generals. Dort zeigt sich, dass das Regime im zweiten Weltkrieg bereits an roboterähnlichen Kampfanzügen für Soldaten gearbeitet hat, die im direkten Gefecht eine ordentliche Menge an Schaden verteilen und einstecken können. In einen Hinterhalt geraten fordert der verrückte General weitere „Versuchsobjekte“ und zwingt uns zwischen zwei unserer Kameraden zu entscheiden, von denen nur einer überleben wird. Diese Entscheidung beeinflusst nicht die Mission, stellt denn Spieler aber vor eine moralische Entscheidung, womit man Abwechslung in das alltägliche Kampfgeschehen bringt. Nach der Wahl gelingt dem nun kleineren Team die hart erkämpfte Flucht aus dem Zimmer und bringt uns in eine Cutszene, die zeigt wie B.J. Blaskowitz am Kopf verletzt wird und lange Zeit später in einem Hospiz in Polen aufwacht.

Im Hospiz lauert uns das Regime wieder auf und beginnt neben dem Pflegepersonal die Patienten auszuschalten. Kurz bevor es B.J. Blaskowitz treffen soll, kann dieser ein Skalpell greifen und sich aus seiner misslichen Lage herauskämpfen. Dabei muss sich der Spieler gegen zahlreiche Gegner behaupten um sich seinen Weg in die Freiheit zu schießen …

Grafisch und spielerisch bietet Wolfenstein: The New Order große Action-Kost für Shooterfans und bietet eine gelungene Alternative zu den sonst ernsten Vertretern alá Battlefield und Call of Duty. Der Titel soll Anfang 2014 für verschiedene Plattformen erscheinen. Neben dem PC sind auch die Next-Gen-Konsolen zu erwarten.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.