Humble Bundle mit eigenem Online-Store

Humble Bundle konnte in den letzten Monat immer wieder mit attraktiven Spielesammlungen überzeugen. Nun legt man mit dem Humble-Store nach und will Spielern noch mehr bieten.

Humble Store 


Das Humble Projekt dient dem guten Zweck, denn mit jeder Transaktion kann der Käufer den gezahlten Betrag in Anteilen dem Publisher, Humble oder einem guten Zweck zukommen lassen. Liegt der gezahlte Betrag dabei über dem aktuellen Durchschnitt, kann der Käufer zumeist weitere Titel oder Soundtracks freischalten und das Bundle damit vergrößern. Insgesamt hat man dabei ein ansprechendes System auf die Beine gestellt, das neben einem Vorteil für alle eine neue Zielgruppe für den guten Zweck animiert.

Nun wird das Angebot um einen eigenen Humble-Store erweitert. Hier läuft der Spielekauf allerdings ein wenig anders, denn im Gegensatz zu den Bundles werden die dort angebotenen PC-Spiele zu einem festen, aber weiterhin günstigen Preis angeboten. Auch die Aufteilung der Zahlung steht hier bereits fest, so werden zehn Prozent an den guten Zweck, 15 Prozent an Humble und die restlichen 75 Prozent an den Entwickler gezahlt. Das Spieleangebot soll dabei täglich wechseln.

Derzeit werden hier die Titel „Orcs Must Die!2“, „The Swapper“, „Gunpoint“, „Euro Truck Simulator 2“, Rogue Legacy“, „Prison Architct“ und „Don’t Starve“ angeboten. Interessierte können hier bis zu 75 Prozent auf den Originalkaufpreis sparen. Je nach Titel laufen diese nicht nur auf Windows PCs, sondern können auch unter Linux und Mac OS gespielt werden. Die Aktivierung läuft dabei wie gewohnt meist via Steam.


Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.