Call of Duty: Ghosts erzielt nur mäßige Verkaufszahlen

Trotz hoher Verkaufszahlen und guten Platzierungen in den Top-Charts reichen die Verkaufszahlen von Call of Duty: Ghosts nicht an diejenigen der Vorgänger heran.

Zu diesem Schluss kommen einer Analyse zufolge die Investment-Banker von Cowen & Company. Demnach liegen die Verkaufszahlen des aktuellen Titels rund 19 Prozent hinter dem Vorgänger Black Ops 2 und 32 Prozent hinter Modern Warfare 3 zurück. Laut Marktforschern seien diese Zahlen sogar noch schlechter, als sie auf den ersten Blick scheinen, denn zum Zeitpunkt der Analyse hat der Titel bereits zwei Wochen länger in den Regalen gestanden als Black Ops 2 und mehr Zeit im Verkauf gehabt als Modern Warfare 3. Letztendlich soll mit 20 bis 25 Prozent geringeren Verkaufszahlen zu rechnen sein.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.