Nvidia 256 Treiber mit 3D Vision lassen weiter auf sich warten

Die kommenden NVIDIA 256 Grafikkartentreiber inklusive 3D Vision Surround lassen weiter auf sich warten.

nvidia logo 32 200px 


Bereits im April sollten die neuen Treiber im vollen Funktionsumfang veröffentlicht werden und so die GTX400 Grafikkartenserie weiter pushen. Wie die Kollegen von Hardwareluxx berichten verschiebt sich der Treiber auf den 24. Mai, jedoch dann erst in einer abgespeckten Version, sprich ohne 3D Vision Surround. Den vollen Funktionsumfang sollen die Treiber demnach erst zum Sommer erhalten. Im Mai sollen neue SLI-Features und Performance-Improvements enthalten sein. Was auch immer sich genau dahinter verbergen mag. Ein Grund für die Verzögerung nannte man nicht.

Als Antwort auf AMDs ATI Eyefinity können durch die 256 Treiber mit 3D Vision Surround beispielsweise drei Monitore mit einer Auflösung von 1920x1080 angeschlossen werden, die zugleich eine 3D Darstellung ermöglichen. NVIDIA empfiehlt hierzu ein potentes SLI-System mit mindestens zwei Grafikkarten. Vorrangig ein GTX 470 oder GTX 480 Grafikkarten-Gespann.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie: Treiber
Kommentare: 1
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.