Racing-Chairs von Vertagear bei Caseking

Bei Caseking gibt es ab sofort die Racing-Chairs von Vertagear. Neben der SL2000-Serie ist die SL4000-Serie und das Topmodell SL5000 zu finden.

Die 360-Grad-Stühle erinnern an das Interieur eines Sportwagens, setzten aber auf Ergonomie um den Körper beim Spielen optimal zu stützen. Die SL2000-Serie bestehen dabei aus kaltschaumgepolsterten Drehstühlen mit höhenverstellbaren, konturierten Armlehnen und pflegeleichtem Bezug aus PVC-Lederimitat in fünf verschiedenen Farbkombinationen (Schwarz-Carbon, -Blau, -Rot, -Grün, -Weiß).
Die SL4000-Serie erscheint ebenfalls in den genannten fünf Farben, verfügt aber über eine Polsterung aus beständigem HDF-Schaum und bietet weitreichendere Anpassungsoptionen. Beispielsweise die in vier Dimensionen (acht Richtungen) verstellbaren Armlehnen.



Das Top-Modell namens SL5000 baut auf der SL4000-Serie auf und richtet sich direkt an Extrem-Gamer. Es soll mit einer schwarz-carbonfarbenen Premium-Optik sowie extrahoher Rückenlehne überzeugen. Allen Racing-Chairs gemein ist, neben der flexiblen Sitzflächenhöhe und dem PVC-Lederbezug, die Stahl-Basis mit 5-Punkt-Fußkreuz aus einer Aluminium-Legierung (freigegeben bis 150 kg Nutzergewicht), die im Winkel anpassbare Rückenlehne (bis 170°), der Druckluftheber (Klasse 4) sowie die integrierte, anpassbare Wippfunktion mit Feststellmechanismus für entlastendes Schaukeln. Zur weiteren Stützung im Nacken- und Steißbereich werden bei jedem Stuhl zwei farblich passende Kissen mitgeliefert.

Die Vertagear S-LINE ist ab sofort bei Caseking zum Preis von 249,90 Euro (SL2000), 299,90 Euro (SL4000) bzw. 319,90 Euro (SL5000) bestellbar und ab Ende August verfügbar.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sonstiges
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.