YouTube stellt Leanback-Oberfläche vor

YouTube hat unter dem Namen "Leanback" eine vereinfachte Benutzeroberfläche vorgestellt. Mit dieser sollen Nutzer das Online-Videoportal vom heimischen Sofa aus auf einem großen Bildschirm bedienen können und das völlig ohne Maus und ausschließlich mit einfachen Tastaturkommandos.

YouTube hält das neue Benutzerinterface für einen „Durchbruch" auf dem Gebiet der Fernsehbenutzeroberflächen. Ziel sei es nach eigener Aussage, dass die YouTube-Kunden dank dieses Angebots länger auf der eigentlichen Webseite bleiben. Der durchschnittliche Besucher verweile aktuell nur rund eine Viertelstunde bei dem Videoportal, sitze aber rund fünf Stunden vor dem Fernseher. Von dieser Zeit will das Unternehmen aktiv profitieren.

Leanback erinnert auf den ersten Blick an „Youtube XL“, einem früheren Projekt für Mediacenter-PCs. Die Oberfläche lässt sich vollständig mit den Pfeiltasten und der Eingabetaste steuern. Über die vertikalen Pfeiltasten erreicht der Nutzer die Videosuche, die Schalter des Players, die Vorschau der von YouTube vorgeschlagenen Clips und die verschiedenen Kategorien. Die horizontalen Pfeiltasten blättern durch die einzelnen Bereiche. Mit der Entertaste bestätigt man die Auswahl. Für die Auswahl der Clips gibt es zwei Kriterien: Eine Social-Komponente stellt die Beiträge von Kontakten und aus abonnierten YouTube-Channels zusammen. Weiterhin werden die beliebtesten Videos verschiedener Kategorien angeboten.

Noch befindet sich Leanback in der Betaphase und ist über die amerikanische TestTube-Webseite abrufbar. Die Technik basiert dabei auf Adobe Flash. Das ist etwas verwunderlich, da sich Mutterkonzern Google für offene Web-Protokolle wie HTML5 einsetzt. Zufolge von Aussagen eines YouTube-Verantwortlichen ging es bei der Wahl der Technik zunächst darum, dass Leanback als pures Konzept funktioniert. Später könne das Projekt immer noch auf andere Plattformen wie HTML5 übertragen werden.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sonstiges
Kommentare: 2
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.