Google Mail um Editor für Signaturen erweitert

Google hat seinen eigenen E-Mail-Dienst „Google Mail“ um einen Editor für Signaturen erweitert. Damit hat der Suchmaschinengigant eine von Nutzern am häufigsten nachgefragten Features integriert.

Der Editor findet sich im Menü „Einstellungen“. Neben Schriftgröße und Schriftfarbe kann auch die Schriftart ausgewählt werden. Außerdem lassen sich Hyperlinks, Bilder und Aufzählungen einfügen. Anwender die ihrem Google-Mail-Konto zusätzliche E-Mail-Adressen zugeordnet haben, können für jede Adresse eine separate eigene Signatur festlegen.

„Derzeit unterstützt nur die aktuellste Desktop-Version von Google Mail Rich-Text-Signaturen und mehrere E-Mail-Konten", so Knichels-Aussage im Google-Mail-Blog. „Die ältere Version sowie die HTML-Variante von Google Mail nutzen weiterhin die einfache Textversion und nur die Signatur des Standardkontos." Gleiches gelte derzeit für die mobile Variante von Google Mail.
Google stellt den Nutzern seines E-Mail-Diensts in regelmäßigen Abständen neue Funktionen zur Verfügung, um mit anderen Free-Mail-Anbietern wie beispielsweise „Yahoo Mail“ und „Hotmail“ konkurrieren zu können.

Seit Ende letzten Monats Juni 2010 unterstützt Google Mail auch Word-Dokumente, die sich per Mausklick in der Online-Office-Suite mit Text und zugehörigen Tabellen öffnen lassen. Vor dem Schritt hatte der Suchanbieter die Chatfunktion deutlich vereinfacht und somit eine weitere Möglichkeit geschaffen, Anwendungen von Drittanbietern innerhalb des eigenen Onlinediensts zu nutzen.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sonstiges
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.