Microsoft: Windows 7-Tablet-PCs noch 2010 zu erwarten

Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft hat noch im Laufe dieses Jahres eine Reihe von Tablet-Computern mit Windows 7 angekündigt, die dem Konkurrenten iPad ordentlich einheizen sollen. Auf der Worldwide Partner Conference (WPC) in Washington DC zeigte Microsofts-CEO Steve Ballmer ein paar Modelle wie Toshibas kürzlich vorgestelltes Dual-Display-Gerät Libretto und ein weiteres Tablet des chinesischen Herstellers Hanvon.

Laut Aussagen von Steve Ballmer arbeiten derzeit Asus, Dell, Samsung und Toshiba an Windows-7-Tablets, die es in vielen Größen und Preiskategorien geben werde, sowohl mit als auch ohne Tastatur.
Hewlett-Packard fehlte jedoch in Ballmers Aufzählung der Hardware-Partner. Der Name tauchte lediglich auf einer Präsentationsfolie auf. Im April 2010 hatte es noch geheißen, HP wolle ein Windows-Tablet namens Slate auf den Markt bringen. Nachdem HP das Unternehmen Palm übernommen hatte, war aber nur noch die Rede von einem Gerät mit Palms Mobilbetriebssystem WebOS.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sonstiges
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.