Apple: Kauf des Kartendienstanbieters Poly9 vollzogen?

Apple will nun anscheinend Google Maps Konkurrenz machen: Angeblich hat der Konzern das kanadischen Kartendienstanbieter Poly9 übernommen. Das geht aus einer Meldung von AppleInsider unter Berufung auf die kanadische News-Seite Cyberpresse.ca hervor. Demzufolge ist der größte Teil der Poly9-Mitarbeiter bereits nach Kalifornien umgezogen. Auch die Website des Unternehmens ist nicht mehr erreichbar.

Poly9 hat dem Bericht zufolge in der Vergangenheit mit Partnern wie Microsoft, Yahoo, MSNBC und dem North American Aerospace Defense Command (NORAD) zusammengearbeitet. Zu seinen Kernprodukten gehört „Poly9 Globe“, ein virtueller 3D-Globus, der nach Herstellerangaben ohne Installation browser- und plattformunabhängig eingesetzt werden kann. Der Globus ist unter anderem in den Webauftritten von Skype und Conduit integriert.

Poly9 wäre der zweite Anbieter von Kartendiensten, den Apple innerhalb von zehn Monaten übernehmen würde. Im Oktober hatte der Mac-Hersteller PlaceBase gekauft, dessen Portfolio einen mit Google Maps vergleichbaren Kartendienst und ein zugehöriges Application Programming Interface namens Pushpin beinhaltet.
Sowohl Pushpin als auch Poly9 Globe könnten leicht mit Google Maps und Google Earth konkurrieren. Derzeit setzt Apple die Google-Software auf Mac, iPhone, iPod und iPad ein. Aufgrund der zunehmenden Konkurrenz im mobilen Bereich und im Browsermarkt plant der Branchenriese aber möglicherweise die Entwicklung eigener Kartendienste und -anwendungen.

Das kalifornische Unternehmen hat den Kauf von Poly9 bislang nicht bestätigt.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Sonstiges
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.