Microsoft: Surface 2 löst Vorgänger ab

Der Redmonder Softwarekonzern Microsoft hat anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) das Nachfolgermodell des Tischcomputers Surface vorgestellt. Das Gerät wurde von Samsung hergestellt und wird im Laufe des Jahres zum voraussichtlichen Preis von 7600 Dollar erwerbbar sein. Preislich betrachtet, ist das Gerät nahezu 40 Prozent günstiger als das mehr als 12.000 Dollar teure Vorgängermodell.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Als Betriebssystem kommt Microsofts Embedded Windows 7 Professional 64-Bit zum Einsatz. Neben dem OS gehören zur standardmäßigen Softwareausstattung: PowerShell, Microsoft .NET 4.0, Windows Presentation Foundation 4.0 und XNA Framework 4.0. Zufolge der Microsoft Webseite ist zukünftig auch ein Software Development Kit (SDK)für das neu vorgestellte Surface 2.0 geplant.
Der Tischcomputer beinhaltet einen 2,9 GHz schnellen Athlon-II-Prozessor von AMD mit zwei Kernen, dem eine DirectX-11-Grafikkarte vom Typ AMD Radeon HD 6700M und 4 GByte DDR3-RAM zur Seite stehen. Der 40 Zoll große Bildschirm löst mit 1920 mal 1080 Pixel auf. Das Gorilla-Glas dient als Schutzvorrichtung vor Kratzern und Schmutz und wird als besonders widerstandsfähig deklariert. Das Surface 2 soll als Standard-Tischcomputer mit vier Beinen erhältlich sein und kann bei Bedarf auch an einer Wand montiert werden. So lässt sich der Tischcomputer vertikal und horizontal einsetzen. Eine von Microsoft langjährig entwickelte Technik namens PixelSense ermöglicht es einem LCD-Display, Finger, Hände und Objekte beziehungsweise mehr als 50 gleichzeitige Berührungspunkte auf dem Bildschirm zu erkennen.

Den Startschuss soll das Surface 2 zunächst in 23 Ländern machen. Zu den ersten namhaften Kunden zählen unter anderem Fujifilm, Red Bull GmbH und die Royal Bank of Canada.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sonstiges
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.