Lastschriftverfahren beim Online-Shopping vor dem Aus

Laut dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. - BITKOM - steht das Lastschriftverfahren beim Online-Shopping vor dem Aus, für den Fall dass der europäische Zahlungsraum SEPA umgesetzt wird.

Grund hierfür ist, dass zukünftig bei jedem Einkauf im Internet eine schriftliche Einwilligung der Kunden zur Abbuchung des Betrags von deren Konto erforderlich ist. Da es sich beim Lastschriftverfahren um eine unkomplizierte Zahlungsmethode im E-Commerce handelt, die entscheidend zu dessen Erfolg in Deutschland beigetragen hat, ist die Forderung nach einer schriftlichen Einwilligung gleichzusetzen mit dem Aus für das Verfahren. BITKOM fordert daher von der Kreditwirtschaft eine technisch sichere Anpassung des Internet-Lastschriftverfahrens an die ab Februar 2014 geltende SEPA-Verordnung.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sonstiges
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.