Hochwertige Digitalkameras sorgen für Umsatzwachstum

Laut dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. - BITKOM - wächst der Markt für Digitalkameras inklusive entsprechender Objektive in diesem Jahr voraussichtlich um 3,9 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro.

Allerdings ist tendenziell ein Rückgang der Verkaufszahlen von 8,3 Millionen auf 7,8 Millionen Geräte zu verzeichnen. Trotz immer besserer Handykameras tendieren die Käufer dennoch immer mehr zu hochwertigen Spiegelreflex- und Systemkameras und geben in diesem Jahr durchschnittlich 224 Euro für die Geräte aus. Innerhalb des Marktes erfreuen sich vor allem Kameragehäuse und Kameras mit festeingebauten Objektiven größter Nachfrage. Hier ist ein Umsatzplus von knapp 3 Prozent gegenüber 2011 zu verzeichnen, was in Zahlen ausgedrückt 1,74 Milliarden Euro Umsatz in 2012 ausmacht. Die stärkste Nachfrage liegt aber im Bereich der Wechselobjektive. Hier ist ein Plus von 7,5 Prozent gegenüber 2011 zu verzeichnen, in Zahlen ausgedrückt für 2012 rund 550 Millionen Euro Umsatz. Zu den weiteren Kameratrends der Käufer gehören neben Kameras im Retrodesign, die sich großer Beliebtheit erfreuen, vor allem auch Geräte mit Zugang zu drahtlosen Netzwerken, da hierdurch die Möglichkeit gegeben ist, die Fotos direkt an mobile Geräte wie Smartphones und Tablets zu schicken oder bei Internet-Fotodiensten hochzuladen. Zudem verfügen immer mehr Kameras über einen GPS-Chip, wodurch sich das Foto direkt einem Ort zuordnen lässt.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sonstiges
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.