Microsoft vergleicht iPhone 4 mit Vista

Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft hat nun auch Stellung zu den jüngsten iPhone 4 Problemen bezogen. Der Chief Operating Officer (COO) Kevin Turner sieht in Apples iPhone 4 Parallelen zu Windows Vista, das von vielen Nutzern als eines der bisher schlechtesten Microsoft-Betriebssysteme betrachtet wird.

Derweil hat Apples-CEO Steve Jobs die neue Version des Smartphones als wichtigste Weiterentwicklung seit der Einführung des iPhones überhaupt angepriesen. Die in den letzten Tagen geführte Debatte zu den zum Teil massiven Antennen-Probleme wirft allerdings kein gutes Licht auf das Mobiltelefon.
„Es sieht so aus, als sei das iPhone 4 ihr Vista", sagte Turner auf der aktuell stattfindenden Worldwide Partner Conference (WPC) von Microsoft. Dabei nutzte er die Gelegenheit, vor den Anwesenden Geschäftspartnern Werbung für Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem „Windows Mobile 7“ zu machen.

Jedenfalls will Microsoft ähnliche Probleme mit dem eigenen mobilen Betriebssystem ausschließen: „Eine der Sachen, die ich Ihnen heute zusichern will: Sie können ein Windows Phone 7-Gerät nutzen und müssen sich dabei keine Gedanken darüber machen, wie sie es halten müssen, um einen Anruf zu tätigen", so der Manager, welcher damit auf eine Mitteilung von Steve Jobs anspielte, nach der die Nutzer das iPhone 4 lediglich anders anfassen müssen, falls sie Empfangsprobleme vermeiden wollen.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Handys
Kommentare: 5
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.