HTC setzt auf Super-LC Bildschirme

Das taiwanische Unternehmen HTC hat angekündigt, künftige Smartphones mit Super-LC-Displays (SLCDs) auszustatten. Die ersten Geräte mit den neuen Bildschirmen werden demnach „Desire“ und das für Google entwickelte „Nexus One“ sein. Beide Android-Telefone wurden zuvor mit Samsungs AMOLED-Bildschirm produziert.

Die Geräte mit den neuen Bildschirmen sollen in den kommenden Monaten auf den Markt kommen. Des Weiteren will HTC weitere Smartphones mit SLCDs ausstatten. Hauptsächlich betroffen sind davon Geräte mit 3,7-Zoll-Anzeige und WVGA-Auflösung. Die Super-LC-Displays sollen nicht vollständig die AMOLED-Technologie ersetzen.

Zufolge HTC bieten beide Display-Technologien ein besonderes Betrachtungserlebnis, so soll es für die meisten Anwender schwierig sein, einen bedeutenden Unterschied zu erkennen. Während AMOLED-Displays in Innenräumen ein helleres, kontrastvolles Bild abliefern, seien die SLCD-Anzeigen im Freien Gelände besser. Der Stromverbrauch soll ungefähr auf einer Linie bleiben.

Für Fragen, Hinweise oder Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Handys
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.