Apple stattet iMacs mit Haswell CPUs aus

apple logo klein 
Apple verpasst seiner iMac Serie ein Update und setzt ab sofort auf Intels Haswell-Plattform.

Ohne große Ankündigung hat Apple heute ein Hardware-Update für seine iMacs veröffentlicht. Die flachen und stylischen All-in-One-Rechner bekommen Intels aktuelle Haswell-Prozessorgeneration, schnelleres WLAN und mehr Speicherplatz.

Der iMac mit 21,5 Zoll Bildschirm (1.920 x 1.080 Pixel) ist in der kleinsten Konfiguration mit einem Intel Core i5 Quadcore-Prozessor mit 2,7 GHz und 8 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet. In der maximalen Ausstattung können Kunden einen Core i7 Quad-Core-Prozessor mit 3,1 GHz und 16 GByte Arbeitsspeicher ordern. In puncto Massenspeicher steht bei der Basiskonfiguration eine 1 TByte große Festplatte zur Auswahl, die gegen ein ebenso großes Hybrid-Laufwerk „Fusion-Drive“ oder Flash-Speicher mit 256 oder 512 GByte getauscht werden kann. Neben der integrierten Intel Iris Pro Grafik steht hier auch eine Nvidia GeForce GT 750M zur Auswahl.

iMac 2013 
Der größere iMac mit einer Bilddiagonale von 27 Zoll (2.560 x 1.440 Pixel) kann wahlweise mit einem 3,2 oder 3,4 GHz schnellen Core i5 Quad-Core-Prozessor, oder einem 3,5 GHz schnellen Core i7 geordert werden. Der Arbeitsspeicher kann dabei von 8 GByte auf bis zu 32 GByte erweitert werden. Als Massenspeicher stehen Festplatten und Hybrid-Festplatten mit 1 und 3 TByte Speicher zu Verfügung. Alternativ können Kunden auch zwischen einem 256, 512 GByte oder 1 TByte großen Flash-Speicher wählen. Für die Grafik ist hier eine GeForce GT 755M mit 1 oder 2 GByte Speicher verantwortlich, welche sich auch wahlweise auf eine spieletaugliche GeForce GTX 780M mit 4 GByte Speicher upgraden lässt.

Allen iMacs gemein ist ein neues WLAN-Modul das den aktuellen 802.11 ac Standard unterstützt, sowie Bluetooth 4.0, ein SDXC-Kartenleser, 4x USB 3.0, 2x Thunderbolt, ein Mini-DisplayPort sowie Gigabit Ethernet. Zudem sind die Rechner mit einer Cam für Video-Chats ausgestattet und werden mit dem aktuellen Mac OS X Mountain Lion ausgeliefert.

Die neuen iMacs sind ab sofort erhältlich und wechseln ab 1.299 Euro den Besitzer. In der Spitzenkonfiguration des 27 Zoll Modells werden bis zu 3.800 Euro fällig.
Veröffentlicht:

Kategorie: Komplett-PC
Kommentare: 0
Tags
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.