Alienware kündigt neue Area-51 PCs mit Haswell-E an

Alienware hat eine Neuauflage seiner High-End Desktop-PCs der Area-51 Serie angekündigt. Das neue Flaggschiff ist mit Intels Haswell-E Prozessoren bestückt und kommt in einem besonders auffälligen Gehäuse daher.

Alienware nennt das neue Gehäuse „Triad chassis“. Vorder- und Rückseite sind gleichwinkelig gestaltet, was nicht nur optisch gut aussehen, sondern auch den Zugang zu den Anschlüssen auf der Rückseite erleichtern soll. Die Seitenteile des Gehäuses lassen sich entnehmen und bieten freien Zugang zur Hardware. Der Mainboardträger ist ebenfalls schräg eingebaut. Einen klassischen Laufwerkskäfig bietet das Triad Gehäuse nicht, diese werden hinter dem Mainboard-Tray angebracht. Beleuchtet werden die Front- und Seitenteile von LED-Leisten, welche die Sci-Fi-Optik unterstützten sollen.

Alienware Area 51

Verbaut wird im Area-51 Intels kürzlich vorgestellte Haswell-E Plattform. Haswell-E Prozessoren mit bis zu acht Kernen, das passende X99 Mainboard und bis zu 32 GByte DDR4 Arbeitsspeicher gehören zur angebotenen Ausstattung bei Alienware. Weiter können die Area-51 Rechner mit bis zu drei Grafikkarten aus AMDs und Nvidias aktuellem Portfolio bestückt werden.

Ab Oktober sollen die neuen Area-51 Systeme ausgeliefert werden. Preise und genaue technische Spezifikationen werden spätestens dann folgen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Komplett-PC
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.