Microsoft Xbox 360 S: Schlanke Arcade-Konsole hierzulande angekündigt

Bereits auf der Spielemesse E3 2010 stand die schlanke Xbox 360 im Mittelpunkt des Geschehens. Jetzt kündigt der größte Softwarehersteller Microsoft eine neue Arcade-Fassung an, welche mit vier Gigabyte Speicher ausgestattet ist.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Demnach soll die Arcade-Version der kleineren Xbox 360 am 20. August auf den Markt kommen und mit rund 150 Euro zu Buche schlagen. Das wäre in etwa der gleiche Preis, der für das noch aktuelle Arcade-Modell der Xbox 360 verlangt wird.

Bislang lieferte Microsoft die Xbox 360 Arcade ohne Festplatte aus. Ausschließlich eine mitgelieferte Speicherkarte mit 256 Megabyte bot Platz für wichtige Aktualisierungen. Das will der Remonder-Konzern nun soll ändern: Ein Eintrag des größten Online-Shops Amazon zeigt eine Xbox 360 Arcade im neuen, dünneren Design mit vier Gigabyte Speicher. Ob hierbei eine Festplatte oder erneut nur ein externes Speichermedium zum Einsatz kommt, ist bisher fraglich.

In den Vereinigten Statten ist die Konsole seit dem 15. Juni bereits erhältlich. Neben einem integrierten WLAN-Modul setzten die Ingenieure zudem ein verändertes Platinenlayout ein, wodurch die Konsole leiser und zuverlässiger agieren soll. Nichtsdestotrotz kamen schon erste Berichte von Überhitzungsausfällen auf, die als sogenannter „Red Dot of Death" bezeichnet wurden.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Konsolen
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.