Sony zeigt Interesse am Online Pass

Der zweitgrößte Elektronikkonzern Sony steht der Idee eines Online Pass offen gegenüber und plant diesen auch in eigene Spieletitel einzubauen. Der Online Pass kommt bereits bei Electronic Arts und THQ zum Einsatz und soll Gebrauchtkäufe von Spielen deutlich verringern.

Der Online Pass selbst wurde von Electronic Arts eingeführt, um auch am Gebrauchtmarkt noch Geld zu verdienen. Erstkäufer eines Spiels erhalten einen Code, damit sie den Online-Teil des Spiels freischalten können. Gebrauchtkäufer hingegen müssten den entsprechenden Code gegen eine Gebühr von EA erwerben. Derzeit ist dieses System nur bei EA Sports Titeln zu finden. Der französische Publisher Ubisoft interessiert sich ebenfalls für das System.

Monatliche Gebühren für einen Multiplayer-Modus sollen jedoch nicht zur Firmenpolitik von Sony gehören. Insbesondere da man mit dem kostenlosen Playstation-Network eine eigene Plattform dafür anbietet.
Veröffentlicht:

Kategorie: Konsolen
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.