Gamescom 2011 – 007 Goldeneye Reloaded: Shooterklassiker in neuer Optik

Activision Blizzard logo s
Activision präsentiert auf der Gamescom 2011 einen neuen James Bond Titel für PlayStation 3 und Xbox 360. Mit 007 Goldeneye Reloaded findet der beliebte Nintendo 64 Klassiker nun auch seinen Weg auf die Next-Gen-Konsolen.


In 007 Goldeneye Reloaded erwartet den Spieler eine neue Engine die flüssiges Gameplay bei 60 FPS garantiert. Neben viel Action bietet der Titel einen erweiterten Multiplayer-Modus bei dem bis zu sechzehn Spieler im PlayStation Network oder unter Xbox Live gegeneinander antreten können. Weiter ist natürlich auch der beliebte Splitscreen-Multiplayer-Modus mit an Bord, bei dem sich an der heimischen Konsole bis zu vier Spieler messen können. Mit MI6-Ops bietet 007 Goldeneye Reloaded auch einen Call of Duty ähnlichen Spielmodus, bei dem der Spieler sich gegen Horden von Computergegner durchsetzen muss. Dieser kann in seiner Intensität nach wünschen des Spielers konfiguriert werden und bietet die Möglichkeit die eigenen Einstellungen sowie Punktzahl in ein Scoreboard hochzuladen.



Bei Activision zeigte man uns auch einige Szenen aus dem Spiel. Anders als im ursprünglichen Film und Spiel ist in 007 Goldeneye Reloaded der aktuelle James Bond Darsteller Daniel Craig der Protagonist. Gezeigt wurde uns ein Abschnitt des zweiten Levels „Weapon Storage Facility“. Hier muss der Spieler eine Fabrik infiltrieren und dabei auf Wachpersonal und Überwachungskameras achten. Je nach Belieben steht hier dem Spieler frei den Level lautlos und unentdeckt oder alá Daniel Craig möglichst konfrontativ zu beenden. Ein besonderes Schmankerl ist hier die Toilettenszene, bei der sich der Spieler kopfüber über einem Gegner abseilt der sich bei seinem „Geschäft“ in Sicherheit wiegt, im nächsten Moment sein Schicksal erkennt und vom Spieler ungefährlich gemacht wird.

Weiter präsentierten uns die Entwickler in einem zweiten Level ein besonderes Feature der Playstation 3 Version. Besitzer von PlayStation Move und einem passenden „Waffenaufsatz“ können bei 007 Goldeneye Reloaded auch selbst zur Waffe greifen. Hier scheint den Entwicklern eine gelungene Umsetzung der Bewegungen gelungen zu sein, der Spieler hatte jedenfalls keine Probleme im hektischen Geschehen gezielte Schüsse zu platzieren und den Level zu meistern.

Optisch macht die Neuauflage des Klassikers einiges her und weiß zu gefallen, grafisch gliedert sich 007 Goldeneye Reloaded aber eher im Mittelfeld ein.
Veröffentlicht:

Kategorie: Konsolen
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.