Microsoft rudert zurück-Kein Onlinezwang bei der Xbox One

Microsoft sah sich nach einer Protestwelle gezwungen, gegen den Onlinezwang auf der Xbox One Konsole Maßnahmen zu ergreifen.


Man sah vermutlich die Felle Wegschwimmen, die einen erfolgreichen Start der Xbox One zum dritten Quartal verhindern könnten. Sony hatte mit der Playstation 4 vermeintlich alles besser gemacht. Günstiger zu haben und dann noch ohne Onlinezwang.

Microsoft kündigte gestern Abend an das nun doch keine ständige Internetverbindung vorhanden sein muss. Auch die Spiele können als gebrauchte weiterverkauft werden. Also bleibt alle so wie gehabt, ähnlich wie bei der Xbox 360. So Don Mattrick, der Spartenchef, in einem Firmenblog.

Microsoft "hat also zugehört" und beugt sich dem Druck. Angeben zu einem etwas günstigeren Preis wurden nicht gemacht. Vermutlich begründet man diesen jedoch mit dem gesteigerten Features der Xbox One, die auch als Multimediazentrale im Wohnzimmer fungiert.
Veröffentlicht:

Kategorie: Konsolen
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.