Thief: PlayStation 4 kämpft mit extremen durchwachsenen Frameraten

Die PlayStation 4-Version von Thief hat mit Framerate-Einbrüchen zu kämpfen. An einigen Punkten sollen diese sogar in den einstelligen Bereich abfallen.

Besitzer der Xbox-One zeigten sich enttäuscht über die verringerte Auflösung von Thief für die Next-Gen-Konsole. Wie sich jedoch herausstellt, könnte die verringerte Auflösung ein deutlich verbessertes Spielerlebnis mit sich bringen.

Jonathan Leak von CraveOnline durfte Thief auf der PlayStation 4 und der Xbox-One testen. Die PlayStation-Fassung kommt dabei nicht gut weg. So habe das Spiel mit massiven Framerate-Einbrüchen zu kämpfen. Die Framerate bewege sich regelmäßig zwischen 15-20 FPS, statt der erhofften 30 FPS. An besonders kritischen Stellen soll sie sogar in den einstelligen Bereich abstürzen. Thief wird auf der PlayStation 4 mit einer Auflösung von 1080p angeboten.

Das Urteil für die Xbox-One fällt positiver aus. Mit einer Auflösung von 900p schafft es die Konsole von Microsoft eine stabile Framerate anzubieten. Jonathan Leak geht sogar so weit, zu sagen, dass die Xbox One-Version die Bessere ist. Der Grund dafür ist schlichtweg, die genannte Stabilität der Framerate.
Veröffentlicht:

Kategorie: Konsolen
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.