NVIDIA stellt Max-Q vor – Highend Gaming Notebooks werden endlich dünn

powered by be quiet!
NVIDIA nutzt die Gunst der Computex 2017 um Max-Q vorzustellen. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Optimierungen mit Hilfe derer Gaming-Notebooks mit GTX 1070 und GTX 1080 sehr dünn gebaut werden können.

Der Begriff Max-Q Design steht für eine Sammlung von Optimierungen die NVIDIA zusammen mit Notebookherstellern für einen effizienteren Einsatz von GPUs mit Pascal-Architektur entwickelt hat, um auch mit einer GeForce GTX 1070 und 1080 super dünne Gaming-Notebooks realisieren zu können. Damit werden Gaming-Notebooks wie das ASUS ROG Zephyrus mit nur 18mm Höhe und einer GeForce GTX 1080 möglich.


Der Ansatz sieht hierbei zunächst ein optimiertes Kühlsystem vor, dass beim Max-Q Design speziell auf die thermischen Eigenschaften der GPU angepasst ist. Neben der bestmöglichen Kühlung auf kompaktem Raum sollen die Kühllösungen auch deutlich leiser arbeiten.

Weiter geht NVIDIA auch den Grafikchip an. Die GPUs der GTX 1060, 1070 und 1080 Serie werden für Max-Q mit einer niedrigeren Spannung betrieben. Hierfür hat NVIDIA analysiert bei welcher Spannung die maximale Performance bei bestmöglicher Effizienz liegt. Im Vergleich zu einer GPU mit voller Standardspannung liegt eine Max-Q optimierte GPU in der Performance ein paar Prozent hinten, arbeitet dabei aber deutlich kühler und leiser. Die Max-Q optimierten Notebooks sind in Kürze bei Herstellern wie Acer, ASUS, Alienware, Clevo, MSI, Gigabyte, HP und vielen mehr erhältlich.

Darüber hinaus hat NVIDIA auch den WhisperMode für GeForce Experience vorgestellt. Dahinter verbirgt sich eine Sammlung von Spielkonfigurationen für über 400 Titel, die auf Effizienz getunte Spielprofile bereitstellen. Hierfür hat NVIDIA jede erdenkliche Konfiguration von Grafikeinstellungen mit verschiedensten Pascal basierten Notebook Hardwarekombinationen getestet und klassifiziert. Der WhisperMode konfiguriert dann automatisch die Framerate sowie Grafikeinstellungen für eine optimale Leistungseffizienz und möglichst geringe Betriebslautstärke. Der Benutzer kann die Einstellungen selbst nach Belieben anpassen und den Detailgrad sowie Frameraten ändern. Das Feature soll demnächst für alle Pascal basierten Notebooks mit GeForce GTX 1060, 1070 oder 1080 Grafikprozessor bereitstehen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Notebooks
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.