Apple poliert die MacBook Pro Notebooks auf

Apple besinnt sich seiner Wurzeln als Computerhersteller und aktualisiert seine erfolgreiche MacBook Pro Familie für anspruchsvollere Kunden. Nach dem ganzen Hype um das iPad sind nun die soliden Notebooks mit einem längst überfälligen Update dran.

128px Apple logo 


Das Einsteiger Modell mit einem 13-Zoll Bildschirm (glänzend) bekommt den Geforce 320M von NVIDIA als Grafikprozessor verpasst, welcher laut Apple bis zu 80% schneller sein soll als der alte. Mit der "bahnbrechenden, eingebauten" Batterie sollen bis zu 10 Stunden Laufzeit möglich sein.
Die 13-Zöller bekommen allerdings nur neue Core 2 Duo Prozessoren, 4GB RAM und den angesprochenen Grafikchip.
Das MacBook gibt es in zwei Varianten, einmal mit 2,4GHz und 250GB Festplatte (1149€) und als 2,66GHz mit 320 GB (1449€) Festplatte. Für den eher geringen Perfomanceunterschied (Prozessortakt +11%) muss man allerdings recht tief in die Tasche greifen (+26%).
Die Taktgeschwindigkeit beim Topmodell mit 2,66GHz erhöht sich im Vergleich zum Vorgänger um 133 MHz.

Einen größeren Evolutionsschritt findet bei den 15-Zoll und 17-Zoll MacBooks Pro statt, hier ersetzt Apple die alten Core 2 Duo Prozessoren durch die Mobilvarianten der aktuellen Core i5 und i7 Prozessoren, welche in dem neuen 32nm Prozess gefertigt werden. Als Grafikchip kommt der große Bruder des GeForce 320M, der NVIDIA Geforce GT 330M zum Einsatz. Um die Batterielaufzeit zu verlängern, kann der 330M automatisch abgeschaltet werden und der leistungsärmere und energiesparendere Intel HD Grafikchip aktiviert werden. Laut Apple soll dies nahtlos und für den Anwender transparent geschehen.

Der 15-Zöller ist in drei Varianten erhältlich:
  • als 2,4 GHz Intel Core i5 mit NVIDIA GeForce GT 330M Grafikprozessor und einer 320 GB Festplatte für 1.749€
  • als 2,53 GHz Intel Core i5 mit NVIDIA GeForce GT 330M Grafikprozessor und einer 500 GB Festplatte für 1.949€
  • und als 2,66 GHz Intel Core i7 mit NVIDIA GeForce GT 330M Grafikprozessor und 500 GB Festplatte für 2.149€

Das neue MacBook Pro 17-Zoll verfügt über einen 2,53 GHz Intel Core i5 mit NVIDIA GeForce GT 330M Grafikprozessor und einer 500 GB Festplatte für 2.249€.

Die Akkulaufzeiten bei den beiden großen Modellen soll zwischen sieben und neun Stunden liegen.

Alle Modelle des MacBook Pro haben nun ein großes Multi-Touch Trackpad mit einer Glasplatte. Dadurch werden auch dynamisches Scrollen, das vom iPhone bekannte auseinander ziehen von Bildern und weitere Multitouch-Gesten möglich.
Die Bildschirme werden nun alle von LEDs hinterleuchtet, was der Akkulaufzeit zuträglich sein sollte, und stellen wieder einen weiten Farbraum zur Verfügung. Leider sind ist das MacBook Pro nur mit hochglänzenden Displays und keinen entspiegelten verfügbar. Das 17-Zoll MacBook bietet als Option ein Display mit 1920x1200 Auflösung, beim 15-Zöller ist optional ein Display mit 1680x1050 als Auflösung verfügbar.
Die Fesplatten lassen sich bei allen MacBooks Pro durch SSDs mit bis zu 512GB aufrüsten.

Von den Vorgängern ist auch das aus einem Aluminium Block gefräste Unibody-Gehäuse übernommen worden. Dadurch lassen sich die Batterien nur vom Appleservice wechseln, was allerdings nur soviel kostet wie ein Ersatzakku im Zubehörhandel.nSoftwareseitig werden alle MacBook Pros mit der neusten Version von Mac OS X (10.6.x) und iLife ausgeliefert.

Alle MacBook Pros haben nur einen Mini Display Port Ausgang, so dass entsprechende Adapter zu einem recht hohen Preis bei Apple eingekauft werden müssen. Alle Modelle verfügen über einen Gigabit Anschluss, ein 8x SuperDrive, integrierte iSight Kamera, USB 2.0 Anschlüsse, Firewire 800, Audioanschlüsse, beleuchtete Tastatur, WLAN 802.11n Bluetooth 2.1 und einen SD-Kartensteckplatz (13 und 15-Zoll).

Interessehalber haben wir mal das Topmodell mit den stärksten/teuersten Ausstattungsvarianten konfiguriert (mit iWorks Family ohne sonstige Software, 3 Jahre Garantie): Core i7 2,66GHz, 8GB DDR3 2x4GB, 512GB SSD (+1300€), 1920x1200 Display und Dual Link DVI Adapter ergeben sage und schreibe 4550,01€.

Die neuen MacBooks Pro sollen ab sofort ausgeliefert werden und im Applestore, in den Apple Läden und im Apple Fachhandel verfügbar sein. In unserem Preisvergleich werden die neuen Modelle noch nicht gelistet.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Notebooks
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.