Apple Jünger müssen länger auf das iPad warten

Die Apple Jünger müssen doch noch länger auf das iPad warten.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach dem iPad in Amerika, muss Apple die internationale Markteinführung des iPad verschieben. Laut Apple wurden in der ersten Woche über 500.000 iPads in den USA ausgeliefert. Diese hohe Nachfrage soll alle Erwartungen von Apple übertroffen haben und führt nun zu Lieferengpässen. Deshalb hat sich Apple entschieden seinen Heimatmarkt bevorzugt zu bedienen und die internationale Markteinführung zu verschieben.

128px Apple logo 


Die iPads sollen ab Ende Mai in Deutschland verfügbar sein, die Preise werden erst ab dem 10. Mai bekannt gegeben und auch die Vorbestellung sollen ab diesem Termin möglich sein. Es ist zu erwarten, dass Apple wie üblich, bei den Preisen nur das Währungszeichen ändert und nicht die Dollar Preise in entsprechende günstigere Euro Preise umrechnet.

In Deutschland versucht derweil eine Berliner Firma mit dem WePad in dieses "Tablet Vakuum" zu stoßen.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Notebooks
Kommentare: 10
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.