Toshiba: Business Notebook Serie erweitert

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat seine Ende Juni eingeführten Business-Notebook-Serie Satellite Pro L670 (17 Zoll) um neue Modelle erweitert. Das neue Topmodell trägt die Serienkürzel „L670-171“ wird von einem Intel Core i5 450M mit 2,4 GHz angetrieben.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Im Gegensatz zu den bisher in der Reihe eingesetzten Core-i3-CPUs beherrscht der i5 "Turbo Boost", das heißt, einzelne Kerne können auf bis zu 2,66 GHz übertaktet werden. Davon profitieren insbesondere Anwendungen, die nicht auf mehrere Kerne optimiert sind.
In puncto Grafik sorgt eine ATI Mobility Radeon HD 5650 mit 1 GByte eigenem Speicher für solide Leistung. Die DirectX-11-GPU eignet sich auch für Spiele. An Bord sind des Weiteren 4 GByte DDR3-RAM (Ausbau auf bis zu 8 GByte möglich), eine 640-GByte-Festplatte (5400 Umdrehungen pro Minute), WLAN (802.11b/g/n), Gigabit-Ethernet und Bluetooth 2.1 mit EDR.
Jegliche Peripheriegeräte lassen sich an zwei USB-2.0-Ports, einer kombinierten USB/eSATA-Schnittstelle sowie je einem VGA- und HDMI-Ausgang anschließen. Das integrierte Blu-ray-Laufwerk kann die Silberscheiben nicht nur lesen, sondern auch beschreiben. Der matte 17,3-Zoll-Screen mit LED-Hintergrundbeleuchtung löst 1600 mal 900 Bildpunkte auf. Als Betriebssystem ist Windows 7 Professional (64 Bit) vorinstalliert.

Das Toshiba „L670-171“ bringt 2,8 Kilo auf die Waage und misst ingesamt 41,4 mal 27 mal 3,8 Zentimeter. Die Akkulaufzeit gibt Toshiba mit bis zu drei Stunden und zehn Minuten an. Der Hersteller gewährt ein Jahr Garantie. Das Notebook ist ab sofort für 1199 Euro im Handel erhältlich.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Notebooks
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.