Razer Blade - Notebook für Spieler vorgestellt

Razer Logo klein
Mit dem Blade stellt Razer sein erstes Notebook für Spieler vor, das neben einem 17-Zoll LED Display über einen Touchscreen sowie zehn programmierbare Tasten verfügt.

Razer verspricht mit dem Blade eine hohe Leistung auf kleinem Raum sowie ein revolutionäres Interface. Dabei soll das Blade von Grund auf für Spieler konzipiert sein und alles bieten was ein Gamer unterwegs braucht.

Als Prozessor kommt im Razer Blade ein Intel Core i7 2640M Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2,8 GHz zum Einsatz. Bei der Grafikeinheit setzt Razer auf eine Nvidia GeForce GT555M mit 2 GByte GDDR5-Speicher. Als Speicher stehen 8 GByte RAM sowie eine 320 GByte Festplatte mit 7.200 U/Min zur Verfügung. Die Konnektivität übernehmen Bluetooth 3.0, Gigabit-Ethernet sowie WLAN im 802.11b/g/n Standard. Das eingesetzte 17,3 Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das Gehäuse misst 42,7x27,7x2,24cm und wiegt 3,16kg, die Energieversorgung übernimmt neben dem Netzteil ein Akku mit 60 Wh Kapazität, zur Laufzeit macht Razer aber keine Angaben.

Die Besonderheit am Razer Blade ist die Steuerung namens Switchblade. Neben der herkömmlichen Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung verfügt das Notebook über zehn zusätzliche Tasten mit integrierten Displays, auf die sich Makros oder andere Funktionen legen lassen. Hier liefert Razer von Haus aus Voreinstellungen für Spiele wie Battlefield 3, Rift, End of Nations oder League of Legends mit. Spieler bekommen aber auch die Möglichkeit eigene Kommandos individuell auf den Tasten zu hinterlegen.



Das Razer Blade soll im vierten Quartal 2011 für rund 2799 US-Dollar (ca. 2000 Euro) auf dem Markt erscheinen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Notebooks
Kommentare: 2
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.