Dell XPS 13 Ultrabook ab sofort in den USA verfügbar

dell logo png
Das Ultrabook-Modell des US-Herstellers Dell, das auf der diesjährigen CES vorgestellt wurde, ist ab sofort in den USA erhältlich. Das Einstiegsmodell kann für 999,99 US-Dollar direkt bei Dell geordert werden.

Die Ausstattung ist im Vergleich zum CES-Vorführmodell kaum geändert worden. Der Intel Core i3-Prozessor wurde komplett aus dem Angebot entfernt. Der Anwender hat lediglich die Wahl zwischen einem Core i5-Prozessor mit 1,6 GHz (Turbo Boost: 2,3 GHz) und einem Core i7-Prozessor mit 1,7 GHz (Turbo Boost: 2,8 GHz). Der Prozessor kann des Weiteren auf einen 4 GByte fassenden Arbeitsspeicher auf DDR3-Basis zurückgreifen. Externe Geräte können mittels eines USB-3.0- und USB-2.0-Anschluss mit dem Ultrabook verbunden werden. Das 13,3"-HD-Display besitzt eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln und ist durch gehärtetes Gorilla-Glas geschützt. Ein mini-DisplayPort ermöglicht es dem Anwender externe Display anzuschließen. Als Massenspeicher kommt je nach Modell eine 128 GByte bzw. 256 GByte große SSD zum Einsatz.
In Dells Ultrabook-Interpretation ist der 6-Zellen-Akku festverbaut und soll einen neun stündigen Betrieb abseits von Steckdosen ermöglichen. Mit Abmessungen von 6-18 mm x 316 mm x 205 mm und einem Gewicht von 1,36 Kilogramm eignet sich das Dell Ultrabook auch für den täglichen Gebrauch, beispielsweise in der Universität.

xps13 ultrabook

Deutschland wird vorraussichtlich ab Mitte März mit dem Dell XPS 13 Ultrabook beliefert werden. Die Preisspanne kann anhand der US-Preise abgeschätzt werden. Während das Einsteigermodell wie angesprochen für 999,99 US-Dollar im Handel ist, kostet das Topmodell ganze 1499,99 US-Dollar.
Veröffentlicht:

Kategorie: Notebooks
Kommentare: 1
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.