Sony: Neues zu Playstation VR (ehemals Project Morpheus)

Sony hat sein geplantes Virtual-Reality-Headset von dem Codenamen "Project Morpheus" erlöst: Mittlerweile ist klar, dass die VR-Brille als "Playstation VR" auf den Markt kommen wird. Das klingt zwar wenig kreativ, aber die Namensgebung war wohl zu naheliegend.

Auf der Tokyo Game Show hat Andrew House, CEO von Sony Computer Entertainment, zudem Andeutungen zum Preis der Playstation VR gemacht. Besonders vielversprechend klingt das allerdings nicht, denn House mahnt die PS VR könnte "in etwa so viel kosten wie eine neue Spielekonsole". Gut, das ergibt eine variable Preisspanne: Die Sony Playstation 4 kostet beispielsweise 399 Euro, während eine Nintendo Wii U als Basisversion auch schon für unter 200 Euro zu haben ist. Vermutlich geht House aber eher von Sonys eigenen Produkten aus, was einen potentiellen Verkaufspreis von etwa 399 Euro nahelegt.


Auf den Markt kommen soll die Playstation VR laut Sonys Ansagen 2016. Zum Launch sollen laut dem Hersteller 10 kompatible Spiele zur Verfügung stehen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.