Microsoft-Smartphones mit Snapdragon 820 geplant

Microsoft soll für 2016 nicht nur neue Smartphones der Reihe Lumia, sondern sogar ein ominöses Surface-Smartphone in petto haben. Interessante Neuigkeiten gibt es nun zum potentiellen Innenleben: Demnach wolle Microsoft sowohl auf x86-SoCs von Intel als auch den potenten Qualcomm Snapdragon 820 setzen.

So soll angeblich das Surface-Smartphone mit einem Chip von Intel ausgestattet sein, während Microsoft parallel neue Lumia mit dem High-End-Prozessor auf ARM-Basis, dem Qualcomm Snapdragon 820, teste. Auf dem Markt wolle Microsoft dabei angeblich sein erstes Surface-Smartphone als Modell für Geschäftkunden platzieren und mit den Lumia-Modellen erneut Privatkunden ködern. Das Surface-Phone soll sich zudem weniger auf die reinen Hardware-Spezifikationen fokussieren und mehr auf Produktivität mit entsprechenden Software-Anwendungen.

Die beiden neuen Lumia mit Qualcomm Snapdragon 820 könnten leider etwas auf sich warten lassen: Das SoC steht Partnern erst seit kurzem zur Verfügung. Laut den Gerüchten plane Microsoft die Lumia mit dem Chip erst für das dritte Quartal 2016 ein. Der Qualcomm Snapdragon 820 bringt dabei vier Kryo-Kerne mit 64-bit mit und entsteht im 14-Nanometer-Verfahren. Außerdem ist die neue GPU Adreno 530 an Bord, welche 40 % mehr Leistung biete als die Adreno 430 des Snapdragon 430.

Jetzt kann man erstmal gespannt bleiben: Microsoft selbst schweigt freilich zu den Gerüchten um sein Surface-Smartphone und die neuen Lumia.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.