HTC Evo 3D ab Juli in Deutschland für 700 Euro verfügbar

Bereits im März stellte der taiwanische Smartphoneriese HTC sein erstes Smartphone mit autostereoskopischem Display vor. Angeblich sollte dieses Modell zunächst für den amerikanischen Markt gedacht sein, doch kurze Zeit später gab der Hersteller schon bekannt das das Evo 3D auch in Europa zu kaufen sein wird.

Im Juli soll das 3D-Smartphone bereits in Deutschland auf den Markt kommen, einen genauen Termin nannte das Unternehmen aber nicht. Die Unverbindliche Preisempfehlung des 3D-Smartphones soll bei rund 700 Euro liegen.

EVO 3D


Technisch setzt HTC beim Evo 3D auf einen Dual-Core SoC aus dem Hause Qualcomm. Dieser taktet mit 1.2 GHz und kann auf 1 GByte Arbeitsspeicher zurückgreifen. Beim stereoskopischen 3D-Display setzt HTC auf eine Diagonale von 4,3 Zoll und eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Dank den zwei rückseitig verbauten Kameras können mit dem Evo 3D auch Bilder und Videos dreidimensional aufgenommen werden. Bei Videos steht maximal 720P (1.280 x 720 Pixel) als Auflösung zur Verfügung. Laut HTC soll der Akku mit 1.730 mAh Leistung knapp neuneinhalb Stunden Gesprächszeit sowie eine maximale Standby-Zeit von 17 Tagen pro Ladung erreichen. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 2.3 (Gingerbread) zum Einsatz.

Mit dem Optimus 3D bringt auch LG ein 3D-Smartphone im kommenden Juli auf den Markt. Dann wird sich zeigen welcher Hersteller sich durchsetzen kann.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 4
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.