HTC Evo 3D nun auch in Deutschland erhältlich

Der taiwanische Hersteller von Mobiltelefonen und Tablet-Computern HTC hat die sofortige Verfügbarkeit des Evo 3D bekannt gegeben.

Bisher war das Smartphone mit 3D-Unterstützung ausschließlich in den USA erhältlich gewesen. In den ersten vier Wochen wird es in Deutschland exklusiv von Vodafone vertrieben. Die Besonderheiten des Evo 3D liegen ausstattungstechnisch vor allem beim hochauflösenden, stereoskopisches qHD-Display (Auflösung: 540 mal 960 Pixel) und den beiden 5-Megapixel-Kameras mit Autofokus und LED-Blitz auf der Rückseite. Mit der Kamera lassen sich Fotos und Videos mit bis zu 720p in 3D aufnehmen und darauffolgend direkt ohne Brille auf dem Smartphone wiedergeben. Alternativ ist es möglich die Videos per DLNA (Digital Living Network Alliance) an einen Fernseher zu übertragen.

(*klick* zum Vergrößern)


Mit einem einzigen Schalter können Anwender zwischen 2D- (5 Megapixel) und 3D-Aufnahme (2 Megapixel) reibungslos wechseln. Neben dem Bildschirm findet sich zudem eine VGA-Webcam für Videotelefonie.
Das Smartphone ist ausgestattet mit einem 1,2 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor mit zwei Kernen von Qualcomm. Der 1 GByte große interne Speicher lässt sich mittels Micro-SD-Karte um 32 GByte erweitern.
Neben WLAN (802.11b/g/n), GPRS und EDGE unterstützt das HTC Evo 3D auch UMTS mit HSPA. Zur weiteren Ausstattung zählen GPS, Bluetooth 3.0 mit A2DP, Micro-USB-Anschluss und abschließend eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für den Musikgenuss per Kopfhörer.

Ohne Vertrag kostet das Android-2.3-Gerät 649,90 Euro und ist bei Vodafone erhältlich. Den unverbindlichen Verkaufspreis deklariert HTC mit 699 Euro.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 1
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.