Apple stellt iPhone 4S vor

apple logo klein
Das Geheimnis um das nächste Apple Smartphone ist nun gelüftet. Auf seiner Veranstaltung „Let’s talk iPhone“ hat das Unternehmen sein neues iPhone 4S vorgestellt.

Nun sind die Spekulationen um die zwei vermeintlichen neuen Apple Smartphones und das iPhone 5 wiederlegt. Auf seiner Veranstaltung hat das Unternehmen mit dem iPhone 4S ein Update der aktuellen Generation vorgestellt. Dabei zeigt das Smartphone äußerlich keine Unterschiede gegenüber dem iPhone 4, sondern ist mit einem umfangreichen Technikupdate ausgestattet worden.

Apple setzt weiterhin auf ein Display mit 3,5 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 960x640 Pixeln. Als Herz verrichtet nun Apples A5 SoC seinen Dienst, der auch schon im iPad 2 zum Einsatz kommt. Dadurch soll sich die Grafikleistung im Vergleich zum Vorgänger um das Siebenfache erhöht haben und nun Xbox(1) Niveau erreichen. Laut Apple soll eine Akkuladung nun für je 8 Stunden UMTS oder 14 Stunden GSM-Telefonie, oder 6 Stunden Internetnutzung mit UMTS beziehungsweise 9 Stunden mit WLAN reichen. Auch 10 Stunden Videowiedergabe oder 40 Stunden Tonwiedergabe sollen mit dem iPhone 4S möglich sein. Im Standby-Betrieb sollen 200 Stunden möglich sein.


Die Kamera wurde gegen ein neues Modell mit einer Auflösung von 8 Megapixeln getauscht. Dabei kommt ein rückwärtig belichteter CMOS-Sensor (BSI-Sensor) zum Einsatz, der im Vergleich zu traditionellen Sensoren deutlich rauschärmer sein soll. Auf die lichtempfindliche Oberfläche soll nun 73 Prozent mehr Licht fallen als noch beim iPhone 4, da die Verdrahtungen bei BSI-Sensoren hinter dieser Schicht liegen. Das Objektiv der Kamera besteht aus fünf Linsenelementen und ist für eine bessere Bildqualität mit einen fest verbauten Infrarotfilter ausgestattet. Neben Fotos kann das iPhone 4S nun auch Videos in 1080P Auflösung (1920x1080 Pixel) aufnehmen. Bei der Aufnahme von Videos soll die integrierte Bildstabilisierung für weniger verwackelte Aufnahmen sorgen. Zusätzlich wird eine Rauschreduktion parallel beim Filmen durchgeführt.

Als UMTS-Standard kommt im neuen iPhone HSPA+ mit maximal 14,4 MBit/s zum Einsatz. Dabei funkt das Smartphone mit dem WCDMA (GSM/UMTS) Standard und unterstützt auch CDMA/EV-DO sowie Bluetooth 4.0. Die Abmessungen von 115,2 x 58,6 x9,3mm übernimmt Apple vom Vorgänger. Auch das Gewicht von 140 Gramm ist identisch.

Das iPhone 4S gibt es mit 16, 32 und 64 GByte in den USA mit einem Zwei-Jahres-Vertrag für 199, 299 und 399 US-Dollar. Neben dem iPhone 4S soll das iPhone 4 sowie iPhone 3GS weiterhin auf dem Markt verfügbar sein und in den USA für 99 US-Dollar beziehungsweise das iPhone 3GS kostenlos angeboten werden. In Deutschland soll das iPhone 4S für rund 630 Euro ohne Vertrag auf den Markt kommen. Vorbestellungen sollen eine Woche vor dem offiziellen Marktstart am 14. Oktober möglich sein. Vertragspreise sollen in den nächsten Tagen nachgereicht werden.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 16
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.