WhatsApp-Accounts lassen sich leicht von Hackern übernehmen

WhatsApp hat die SMS als Kurznachricht zur Verständigung mit Freunden und Arbeitskollegen fast komplett abgelöst. Die Kollegen von heise haben aber nun herausgefunden, dass sich der WhatsApp-Account von fremden mit einfachen Mitteln übernehmen lässt.

Das Problem liegt an der Funktionsweise von WhatsApp und daran, dass einzig und allein die IMEI-Nummer bei Android-Geräten respektive die MAC-Adresse bei iPhones als Identifikation für den WhatsApp-Server dienen. Dieser leitet Nachrichten an die vorgegebene IMEI/MAC. heise hat festgestellt, dass sich sowohl IMEI als auch MAC-Adresse für den WhatsApp-Server verändern lassen. Somit werden Nachrichten dann auch an das Smartphone eines Fremden verschickt, vorausgesetzt er manipuliert dieses entsprechend. Der Hacker könnte beispielsweise in einem offenem WLAN die übertragene IMEI/MAC auslesen und sich dann mithilfe eines Scriptes bei WhatsApp damit anmelden.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.