Neues Smartphone auf Sailfish-Basis von Jolla

Nokias zweites Betriebssystem, neben Symbian, für Smartphones MeeGo wurde nach dem Windows Phone Deal mit Microsoft eingestellt und verschwand von der Bildfläche. Im Hause Jolla hat man sich dessen angenommen.

Jolla besteht im Grunde aus einer Vielzahl von Entwicklern, die früher für Nokia an MeeGo gearbeitet haben. Diese haben sich bei verschiedenen Sponsoren knapp 200 Millionen US-Dollar beschafft und finanzieren damit die weitere Entwicklung eines neuen Betriebssystems mit dem Codenamen Sailfish.
Selbiges soll laut Jolla auch lizenziert angeboten werden und nicht nur auf Smartphones der eigenen Firma laufen. Zum zweiten soll das neue OS auch Ressourcen-schonender sein als beispielsweise Android und sich somit für günstige Handys als Einsatzgebiet qualifizieren. Gleichzeitig mit dem neuen Betriebssystem stellt Jolla im November auch das erste Smartphone aus dem eigenen Hause vor. Angaben zu den technischen Spezifikationen gibt es noch nicht.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.