Samsung möchte Musik-Streaming ausbauen

Vor einigen Monaten kaufte der südkoreanische Hersteller Samsung den Dienst mSpot, den man inzwischen zum eigenen Music Hub umbaute. Den Musik Streaming Dienst möchte man nun auch auf Geräte anderer Hersteller übertragen.

Aktuell ist der Music Hub nur für die beiden Flaggschiffe Galaxy S3 und Note 2 verfügbar, allerdings möchte Samsung laut TJ Kang den Dienst über die Grenzen der eigenen Geräte hinaus tragen. Dabei spricht er, neben Fernsehern, Smartphones und Tablets, sogar von einem Android-basierten Kühlschrank auf dem das Musik Streaming funktionieren soll. Ob der Dienst sich tatsächlich gegen den momentanen Marktführer Spotify behaupten kann ist ungewiss, da dieser auch auf allen Androd, iOS und Windows Geräten zur Verfügung steht.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.