Adobe gibt den RAM des Apple iPad Pro preis

Apple hat zwar gestern das neue iPad Pro vorgestellt, doch zu den technischen Details hielt sich der Konzern deutlich bedeckter als bei der ausschweifenden Präsentation zahlreicher Apps. Nun hat jedoch Partner Adobe ein fehlenes Merkmal enthüllt: nämlich die Größe des Arbeitsspeichers des Apple iPad Pro.

In einem Blog-Post, der mittlerweile bereits fluchs durch den Konzern editiert wurde, erwähnte Adobe, dass das Apple iPad Pro ein Display mit 12,9 Zoll und einer Auflösung von 2732 x 2048 Bildpunkten, das SoC A9X und, was bisher unbekannt war, 4 GByte RAM verwendet. Mittlerweile ist diese Angabe im besagten Beitrag zwar entfernt worden, doch damit ist die Katze nunmal aus dem Sack.



4 GByte RAM klingen glaubhaft, denn das Apple iPad Pro soll auch für professionelle Anwendungen und Design-Arbeiten tauglich sein. Apple hat diese Angabe zwar nicht offiziell bestätigt und erst später dürften Teardowns die endgültige Bestätigung liefern - doch die Zweifel an der Richtigkeit kann man als gering bezeichnen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Tablets
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.