Microsoft überrascht mit dem neuen Surface Book

Microsoft hat gestern sein wohl wichtigstes Event des Jahres abgehalten und zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Die wohl größte Überraschung war das Surface Book, welches nicht einmal die Gerüchteküche vorher erahnt hatte. Es handelt sich um einen Hybriden aus Notebook und Tablet mit Windows 10 Pro.

Zu den weiteren Daten zählen ein Bildschirm mit 13,5 Zoll und 3000 x 2000 Bildpunkten, Inlte Core i5 oder i7 auf Skylake-Basis, 8 bzw. 16 GByte RAM, bis zu 1 TByte Speicherplatz und je nach Wahl Intel HD Graphics oder aber sogar Nvidia GeForce mit 1 GByte GDDR5-RAM. Als Gewicht des Gadgets hat Microsoft 726 Gramm für das Tablet bzw. 1515 Gramm mit angedockter Tastatur in den Raum gestellt. Zu den Schnittstellen zählen beispielsweise Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.0 LE, zweimal USB 3.0 und Mini-DisplayPort. Auch eine Hauptkamera mit 8 und eine Webcam mit 5 Megapixeln stehen bereit.

 


Leider lesen sich die Preise recht gesalzen. Im Lieferumfang sind neben dem Microsoft Surface Book selbst ein Netzteil, ein Surface Pen und eine Anleitung enthalten. Für ein Modell mit 128 GByte Speicherplatz, Core i5 und 8 GByte RAM zahlt man 1499 US-Dollar. 1699 US-Dollar sind fällig, wird der Speicherplatz azf 256 GByte aufgestockt. 1899 US-Dollar zahlt man, will man außerdem dedizierte Nvidia-Grafik an Bord haben. Für 2099 US-Dollar ist dann die Version mit 256 GByte Speicherplatz, Nvidia-Grafik, einem Intel Core i7 und 8 GByte RAM zu haben. Wer noch mehr aufstocken will, kann 2699 US-Dollar für das Modell mit 512 GByte Speicherplatz, 16 GByte RAM, Nvidia-Grafik und Intel Core i7 zahlen.

Lieferbar wird das neue Microsoft Surface Book ab dem 26. Oktober sein. Für Deutschland nennt Microsoft leider noch keine Preise.
Veröffentlicht:

Kategorie: Tablets
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.