Samsung Galaxy Tab 8.9 und 10.1 verspäten sich weiter

samsung logo klein 
Ursprünglich hatte Samsung den Marktstart des Galaxy Tab 8.9 bereits Ende Juni oder Anfang Juli in Deutschland angesetzt, doch dieser Termin hat sich nun aufgrund nicht näher genannter Gründe auf September verschoben. Auch das Galaxy Tab 10.1 ist von einer Terminänderung betroffen.

Via Twitter hat die für Samsung in Deutschland zuständige PR-Agentur gemeldet, dass man erst im September mit dem Galaxy Tab 8.9 rechnen könne. Einen genauen Grund hierfür nannte man aber nicht. Laut ersten Spekulationen sind wohl Probleme mit dem Display am wahrscheinlichsten. Bereits Mitte Juni wurde von Lieferengpässen von Bauteilen zur Fertigung des Displays berichtet, den sogenannten G1F-Panels, durch die eine dünnere Bauweise als bei Apples iPad 2 ermöglicht wird.

Auch der Marktstart für das Galaxy Tab 10.1 hat sich verschoben. Ursprünglich sollte das Tablet bereits in dieser Woche auf den Markt kommen. Die Kollegen von ComputerBase haben hier aus Händlerkreisen erfahren, dass die Lieferung des Tablets auf die erste Septemberwoche verschoben wurde.

Ob diese Verzögerung den Absatzzahlen von Samsungs Galaxy Tabs gut tut ist fraglich. Schon wenige Wochen später soll mit dem Transformer 2 ein Tablet von ASUS, basierend auf Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ und Nvidias Quad-Core-SoC Tegra 3 „Kal-El“ auf den Markt kommen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Tablets
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.